Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching

Aktuelle Kurs- und Workshop-Termine

Alle Kurse, Workshops und Auftritte von Karin Badar im 2. Halbjahr 2021 als Kurzübersicht zum download hier! Alle Termine unter Vorbehalt wegen Corona-Schutzmassnahmen.
Badar_Kurse_2_Halbjahr_2021_neu.pdf
PDF-Dokument [104.1 KB]

Die Inhaltsbeschreibungen finden Sie unter aktuelle Kurse

„Tönen, Brummen u. Sprechen“ (vom enspannten Tönen ins präsente Sprechen)
Schnupper-Workshop, 1 Kursabend, Donnerstag, 02.09., 18:30 bis 20:00 Uhr
VHS Düsseldorf
Schnupper-Workshop je 1 Kursabend, Mittwoch, 18.08. 17:00 bis 20:00 Uhr und 29.09., 17:45 bis 20:45 Uhr
VHS Gelsenkirchen
<mehr Infos>

„Der eigenen Stimme folgen“ Stimme (singend und sprechend) als Ausdrucksinstrument der eigenen Identität
Schnupper-Workshop, 1 Kursabend, Donnerstag, 16.09., 18:30 bis 21:30 Uhr

VHS Düsseldorf

<mehr Infos>

„Erhebe Deine Stimme“

Sprech- und Stimmcoaching mit Methoden der Theater- und Gesangspädagogik
Bildungsurlaub, erste Sommerferienwoche: Mo. bis Mi. in Planung für 2022

VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Ach was für ein Theater“, SzenenCollage: „Nur der Lurch hält durch oder Das Tier in mir“
Erarbeitung einer Szenen-Collage: Gedicht-Rezitation, szenische Lesung, Spielszenen, Lieder und Tanzimprovisation mit abschließender Werkschau in Planung für 1. Halbjahr 2022

VHS Düsseldorf

<mehr Infos>

„Schauspielerische Grundlagen“

Online-Schnupper-Workshop, 1 Kursabend, Donnerstag, 09.09., 18:30 bis 20:45 Uhr

VHS Düsseldorf
Schnupper-Workshop mittwochs je 17:45 bis 20:45 Uhr in Planung
VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Internationales Frauentheater (A2-B2)"
„Präsentations- und Bewerbertraining mit theatralischen Mitteln für Frauen mit Migrationshintergrund“
2 mal 3 Kurseinheiten je 11:00 bis 12:30 Uhr, donnerstags, in Planung

VHS Düsseldorf

<mehr Infos>

„Sing doch einfach mal!“ Präsenz oder Online je nach Pandemielage

5 Kursabende in St. Anna, Gelsenkirchen, montags, 30.08./20.09. /25.10./22.11. und 13.12. je 17:30 - 20:30 Uhr und 1 Tages-Workshop am Sa 28.08.2021, 11:00 bis 16:00 Uhr,
5 Kursabende in Düsseldorf, freitags in Planung, je 18:30 bis 21:00 Uhr

<mehr Infos>

„Theater machen! “„ Das Tier in mir oder der Lurch hält durch“ Teil 2 (Neue TN willkommen!)
Erarbeitung einer Szenen-Collage: Gedicht-Rezitation, Spielszenen, szenische Lesung, Lieder und Tanzimprovisation mit abschließender Werkschau, Kompakt-Seminar an 3 Wochenenden, in Planung für 2021

VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Die ganze Welt ist eine Bühne“ (Schauspiel,- Sprech- und  Präsentationscoaching)
Schnupper-Workshop, 2 Kursabende, donnerstags, 23.09./30.09, je 18:30 bis 21:30 Uhr
VHS Düsseldorf

3 Kursabende, mittwochs 24.11/01.12./08.12. je 17:45 bis 20:45 Uhr, Präsenz oder Online je nach Pandemielage
VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Tanz Dich frei“ (Tanzimprovistion und Tanztheater),
Schnupper-Workshop in Planung, donnerstags, 18:30 bis 21:30 Uhr,
VHS Düsseldorf

Schnupper-Workshop: 3 Kursabende, mittwochs 24.11/01.12./08.12. je 17:45 bis 20:45 Uhr,
VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Improvisationstheater“ mit abschließender Werkschau
7 Kursabende donnerstags, 28.10./4.11./11.11./18.11./25.11, je 18:30 -21:30./2.12. 18 –21.45, 3.12. 17 -20:45
VHS Düsseldorf

5 Kursabende in St.Anna, Gelsenkirchen, montags, 23.08./06.09/11.10./15.11. und 06.12. 2021, je 17:30 bis 20:30 Uhr und 2 TagesWorkshop am Sa 27.11./So 28.11.2021,  je11:00 bis 16:00 Uhr, 5 Kursabende in Düsseldorf,   in Planung.

Belle Etage in Gelsenkirchen und Düsseldorf

<mehr Infos>

„Improvisationstheater for Youngstars“
Schnupper-Workshop für Anfänger 1 Kursabend, Mittwoch, 22.09. 17:45 bis 20:45 Uhr
VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

Tagesworkshop Singen und Improtheater,
je 11:00 bis 16:00 Uhr inkl. Improtheatershow in Planung,
Stadt Gelsenkirchen Referat Gesundheit / Psychiatriekoordination

Workshop „Präsentationscoaching für Lehramtsstudierende“
samstags 10:00 bis 18:00 Uhr, in Planung
Uni Essen

Inklu-Impro Improtheatertraining
ca. 10 Termine in der Flora u. St. Anna bitte bei Karin Badar erfragen
Stadt Gelsenkirchen - Referat Gesundheit

<mehr Infos>

Die Vielfalt meiner Stimme nutzen und genießen.
Bildungsurlaub in Soest, 04.10. - 08.10.2021
Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.

<mehr Infos>

BDAT Improtheater, 32. Europ. Seniorentheater-Forum,

Vierzehnheiligen, Bad Staffelstein, 17.10. bis 21.10.2021
Bund Deutscher Amateurtheater

<mehr Infos>

„Ach was für ein Theater“
Erarbeitung einer szenischen Collage:
„Nur der Lurch hält durch oder Das Tier in mir“
Szenen, Lieder, Gedichte und Tanzimprovistion

 

Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen, die sich bezüglich ihrer eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und Kommunikationsformen auf eine spielerische Suche begeben wollen, um dann diese „authentische Präsenz“ im Theaterspiel, in einer Bewegungs – oder Tanzimprovisation sowie in einem Lied- und Gedichtbeitrag und  auch letztendlich im Alltag einzusetzen.
Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe  mitbringen.
Diesem Kurs geht 1 Modul („Schauspielerische Grundlagen“) vorraus, das einzeln belegt werden können - was für eine Teilnahme an diesem Kurs je nach Vorerfahrung wünschenswert, aber keine Vorraussetzung ist.
Am Ende des Kurses ist eine Szenen- Collage aus Lesung, Gedichten, einzelnen Spielszenen, Liedern und Tanzimprovistaion geplant und kann unter o.g. Thema in Form einer Werkschau präsentiert werden.

 

VHS Düsseldorf

10 Kursabende donnerstags, in Planung für 2022

 

Der Kurs findet statt

in der Aula der Grundschule in Düsseldorf-Wersten, Rheindorfer Weg 20,

Teilnahmegebühr:  Euro (ermäßigt ,- Euro)

Höchstteilnehmerzahl: 12
 

Anmeldung und Anfragen über VHS Düsseldorf,
Tel. 0211/89-94150


Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

 

„Theater machen: Das Tier in mir oder Der Lurch hält durch“
Teil 2 (Neue TN willkommen!)
Szenen, Lieder, Gedichte und Tanzimprovistion
Kompaktseminar an 3 Wochenenden (1. Halbjahr 2022 in Planung)

 

Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen, die sich bezüglich ihrer eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und Kommunikationsformen auf eine spielerische Suche begeben wollen, um dann diese „authentische Präsenz“ im Theaterspiel, in einer Bewegungs – oder Tanzimprovisation sowie in einem Lied- und Gedichtbeitrag und  auch letztendlich im Alltag einzusetzen.
Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Gegen Ende des Seminars ist eine Szenen- Collage aus einzelnen Spielszenen,
Gedichten, Liedern und Tanzimprovistaion geplant und kann unter o.g. Thema
am 29.3. 2020 in Form einer Werkschau präsentiert werden.
Dieses Kompaktseminar kann als Fortsetzung des Seminares im April bis Mai 2019 („Der Lurch hält durch“ – Teil 1) verstanden werden. Aber ebenso sind neue TeilnehmerInnen herzlich willkommen.

 

VHS Düsseldorf

KursTermine an 3 Wochenenden in Planung für 2022

 

VHS Gelsenkirchen

KursTermine an 3 Wochenenden in Planung für 2022


Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

 

Schauspielerische Grundlagen

 

Dieser Kurs richtet sich an TeilnehmerInnen, die sich bezüglich ihrer eigenen Ausdrucksmöglichkeiten und Kommunikationsformen auf eine spielerische Suche begeben wollen, um dann diese „authentische Präsenz“ im Theaterspiel oder auch im Alltag einzusetzen.
Eine kleine Auswahl von Körper-,Stimm-,Wahrnehmungs- und Phantasieübungen sowie Spielimprovisationen helfen vom Alltag abzuschalten und zählen zu den Inhalten des Kursabends.
Weitere Inhalte wie Techniken zur Rollenfindung und Umgang mit Texten vermitteln einen Einblick in die Grundlagen der Schauspielarbeit.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

Dieses Modul ist in sich abgeschlossen und kann einzeln belegt werden. Es kann aber auch  als Vorbereitung verstanden werden für den Kurs „ Ach was für ein Theater“, der am 27.02. 2020 beginnt und am Ende des Semesters mit  Werkstatt-Aufführung abschließt.

 

VHS Düsseldorf

Online, 1 Kursabend Do 07. September 2021
18.30 bis 20.45 Uhr á 3 Unterrichtsstunden

 

Der Kurs findet als Online-Seminar über die Plattform Illias der Vhs Düsseldorf statt. Der Einladungs-Link und die Zugangsdaten werden rechtzeitig nach der Anmeldung zugesandt.


Teilnahmegebühr:  Euro (ermäßigt ,- Euro)

Höchstteilnehmerzahl: 8
 

Anmeldung und Anfragen über VHS Düsseldorf,
Tel. 0211/89-93430

 

VHS Gelsenkirchen

In Planung

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

 

 

 

„Internationales Frauentheater" (A2-B2)

 

Präsentations- und Bewerbertraining mit theatralischen Mitteln für Frauen mit Migrationshintergrund

 

VHS Düsseldorf

2 mal 3 Kurseinheiten je 11.00 bis 12.30 Uhr, donnerstags, in Planung

 

Anmeldung und Anfragen über VHS Düsseldorf,
Tel. 0211/89-94150

 

 

„Tönen, Brummen und Sprechen“
„....vom entspannten Tönen ins präsente Sprechen....“

 

Dieses Impuls-Seminar lädt ein, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend) zu beschäftigen:
Mit der Stimme als Ausdrucksinstrument der Gedanken und der Gefühle experimentieren vom einfachen Tönen von (improvisierten und bekannten) Melodien bis hin zum Brummen und schrägen Tönen und bis hin zum Sprechen in verschiedenen Stimmlagen.
Entspannungsübungen und Übungen, die Körper und Geist in spielererischer Art und Weise in Schwung bringen, unterstützen dabei.
Innerhalb dieses Experimentierfeldes bzw. auf dieser Entdeckungsreise begleiten uns die Fragen:
„Inwieweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Identität wahrnehmen? Was bedeutet es, aus tiefster Seele/Herzen zu sprechen/ tönen/ zu singen? Was macht mir dabei Freude?
Das Seminar bietet Gelegenheit zu vielerlei Erfahrungen mit der eigenen Stimme -
 Einfach mal los drauf sprechen/tönen , ohne sich mit der Frage zu quälen: Klingt meine Stimme gut genug? Ohne Leistungsdruck und ohne alles richtig machen zu müssen......
Dieses Modul ist in sich abgeschlossen und kann einzeln belegt werden. Es kann aber auch als Vorbereitung für den Kurs „ Ach was für ein Theater“ im 1. Halbjahr –Semester 2022 verstanden werden, der in der Regel mit einer Werkstatt- Aufführung am Ende des Semesters abschließt .

 

VHS Düsseldorf
Online-Schnupper-Workshop, 1 Kursabend, Donnerstag, 02. September 2021, 18.30 bis 20.00 Uhr  á 2 Unterrichtsstunden

 

Der Kurs findet statt als Online-Seminar über die Plattform Illias der Vhs Düsseldorf statt. Der Einladungs-Link und die Zugangsdaten werden rechtzeitig nach der Anmeldung zugesandt.

Teilnahmegebühr: ,- Euro (ermäßigt -Euro)
 
Höchstteilnehmerzahl: 8

Anmeldung (ab möglich) und Anfragen über VHS Düsseldorf,
Tel. 0211/89-93430

 

VHS Gelsenkirchen

1 Kursabend Mittwoch, 18. August 2021, 17.00 bis 20.00 Uhr á  4 Unterrichtsstunden,

1 Kursabend Mittwoch, 29. September 2021, 17.45 bis 20.45 Uhr  á  4 Unterrichtsstunden.

 

Der Kurs findet statt entweder:
- in Präsenz in der VHS Gelsenkirchen, Bildungszentrum
Ebertstr. 19 
Raum 207: Saal mit Bühne
oder
- als Online-Seminar über die Plattform Zoom statt. Der EinladungsLink und die Zugangsdaten werden rechtzeitig nach der Anmeldung zugesandt.

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt ,-Euro)     

Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Sommerfeld, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

 

„Der eigenen Stimme folgen“
Worshop

 

Dieser beiden einführende Kursabend läd  ein, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend) zu beschäftigen unter dem Motto:
"Wer sprechen kann – kann auch singen" .
Mit der Stimme als Ausdrucksinstrument der Gedanken und der Gefühle experimentieren vom einfachen tönen bis hin zur Liedgestaltung und die Fragen: Inweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinsrument meiner Identität wahrnehmen? Was bedeutet es,  aus tiefster Seele/Herzen zu sprechen/ zu tönen/ zu singen? werden im Mittelpunkt stehen..
Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe  mitbringen.

Dieses Modul ist in sich abgeschlossen und kann einzeln belegt werden. Es kann aber auch   als Vorbereitung für den Kurs „ Ach was für ein Theater“ verstanden werden,  der in Kombination mit dem  Modul „Tanz Dich frei“  mit einer Werkstatt- Aufführung Ende Juni  2019 abschließt.

 

VHS Düsseldorf
Schnupper-Workshop, 1 Kursabend, Donnerstag, 16.09., 18:30 bis 21:30 Uhr


Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt     -Euro)

 

Anmeldung bitte direkt über Karin Badar (0171/9255670)

 

Tel. 0211/89-94150

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

„Erhebe Deine Stimme“ BILDUNGSURLAUB

 

Dieses Seminar lädt ein, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend) zu beschäftigen: Inwieweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Identität wahrnehmen, gezielt und wirkungsvoll  in Beruf und Alltag einsetzen: sprechend oder auch singend.  Themen wie Authentizität und Ausstrahlung, Verbale und Nonverbale Kommunikation und Körpersprache werden in diesem Zusammenhang mit den Methoden  der Theater- und Gesangspädagogik in einem  Experimentierfeld erfahrbar.  Eine authentische, überzeugende und souveräne Präsenz bezüglich Körper und Stimme wie auch das damit verbundene Selbstbewusstsein werden somit entwickelt und trainiert.

Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet

Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

VHS Gelsenkirchen,

1. Sommerferien-Woche: Mo bis Mi, je 10.15 bis 17.15 Uhr in Planung für 2022

 

Der Kurs findet statt in der

VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19
Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt ,-Euro)     


Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Sommerfeld, Tel: 0209/169-2403

 

„Sing doch einfach mal! “
Eine Einladung zum Tönen und Lieder singen auf einfach Art und Weise

(solo und chorisch)

 

Dies ist eine Einladung, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend)
zu beschäftigen unter dem Motto: „Wer sprechen kann – kann auch singen“ .
Einfach mal drauf los singen (Solo und in Gemeinschaft) ohne sich mit der Frage zu quälen: Singe ich gut genug? Ohne Leistungsdruck und ohne alles richtig machen zu müssen......
Mit der Stimme als Ausdrucksinstrument der Gedanken und der Gefühle experimentieren und improvisieren  vom einfachen Tönen bis hin zur Liedgestaltung und sich  am gemeinsamen Singen mit Liedern aus aller Welt erfreuen.
Fragen wie -  inwieweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Identität wahrnehmen? Was bedeutet es,  aus tiefster Seele/Herzen zu sprechen/
zu tönen/ zu singen? - werden uns dabei begleiten.
Eine musikalische Begleitung ist geplant.

Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet

Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

5 Kursabende in St. Anna, Gelsenkirchen, montags, 30.08./20.09. /25.10./22.11. und 13.12. je 17:30 - 20:30 Uhr und 1 Tages-Workshop am Sa 28.08.2021, 11:00 bis 16:00 Uhr,
5 Kursabende in Düsseldorf, freitags in Planung, je 18:30 bis 21:00Uhr

 

Anmeldung über Sonja Glantz sonja19981@t-online.de

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

Tanz Dich frei!

Tanzimprovisation und Tanz-Theater

 

"Wo immer der Tanzende mit dem Fuß auftritt, da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens."
Dschelal ed-Din Runi, 1207-1273

 

Nach dem Motto - Was mich bewegt, kann mich in Bewegung bringen - Bewegende und verwegene Momentaufnahmen mitten aus dem Leben tänzerisch improvisieren mit und ohne Requisiten. Geschichten tanzen, die das Leben schreibt. Da wo es der (Theater-) Sprache bedarf , kann sie mit in das Bühnengeschehen miteinfliessen.

Die eigene Lebendigkeit und körperliche Ausdrucksfähigkeit/Präsenz mit Freude zum Vorschein bringen, stehen dabei im Mittelpunkt ohne den Anspruch an eine perfekte physische Leistung.

Dabei unterstützen zu Beginn einer Kurseinheit Übungen zum Aufwärmen von Körper und Geist sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung. Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Tanz- und Theatererfahrung sind nicht erforderlich.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

VHS Düsseldorf

1 Kursabend am Donnerstag, in Planung, donnerstags, 18:30 bis 21:30 Uhr
in Planung

 

VHS Gelsenkirchen

Schnupper-Workshop: 3 Kursabende, mittwochs 24.11/01.12./08.12. je 17:45 bis 20:45 Uhr

 

Der Kurs findet e nach Pandemielage als Präsenz- oder Online-Kurs statt
VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19    

Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr:          Euro ( ermäßigt  ,-Euro)
Höchstteilnehmerzahl: 10

 

Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

„Die ganze Welt ist eine Bühne“
Schauspiel-und Sprechcoaching/Präsentationscoaching
Schnupperworkshop

 

Dieses Seminar richtet sich an alle, die Ihre Aussenwirksamkeit als Darsteller auf einer Bühne oder ihr Auftreten im beruflichen wie im alltäglichen Kontext erkunden, erproben und prüfen möchten.
Es bietet sich in diesem Rahmen die Gelegenheit der Frage nachzugehen:
Was bedeutet individuelle authentische Präsenz ?
Was lässt meinen Auftritt lebendig , charismatisch, überzeugend  werden?
Wie nehme ich mich selbst dabei wahr und wie nehmen mich die andern im Aussen wahr?
Körpersprache und Stimme spielen dabei als „Ausdrucksinstrumente“ eine wesentliche Rolle. Übungen aus dem Schauspieltraining in Bezug auf Körperbewusstsein und Körperausdruck wie auch ein konstruktives Feedback  wecken das kreative Potential und sensibilisieren die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Am Ende folgt ein überzeugender wirkungsvoller  „Auftritt.“
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Auftrittserfahrung auf der Bühne wie im Alltag ist erwünscht. Die Akzeptanz und die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen ermöglichen einen lebendigen Lernprozeß.

 

VHS Düsseldorf

Schnupper-Workshop, 2 Kursabende, donnerstags, 23.09./30.09, je 18:30 bis 21:30 Uhr

 

Der Kurs findet statt in der Aula der Grundschule in Düsseldorf-Wersten,  Rheindorfer Weg 20
Höchstteilnehmerzahl: 12
Teilnahmegebühr:    ,- Euro (ermäßigt -Euro)  
Anmeldung (ab                möglich) und Anfragen über Vhs Düsseldorf,
Tel. 0211/89-93430

 

VHS Gelsenkirchen

3 Kursabende, mittwochs 24.11/01.12./08.12. je 17:45 bis 20:45 Uhr, Präsenz oder Online je nach Pandemielage

 

Der Kurs findet je nach Pandemielage als Präsenz- oder Online-Kurs statt
VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19,

Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt   ,-Euro)
Höchstteilnehmerzahl: 10     


Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

IMPROVISATIONSTHEATER
(Kreativität – Phantasie – Spontaneität – Teamwork – Spaß am Spiel)

 

54321 LOS:
Eine Einführung in das Improvisationstheater:
Nach einem einführenden Training pro Kursabend, welches Körper, Geist und Sinne weckt, entstehen in Folge spontan kurzweilige Szenen unter entsprechenden Spielvorgaben. Vorstellungskraft und Spontaneität werden dabei reaktiviert , ein Potential, das in jedem Menschen schlummert und im Improtheater frei werden und spielerisch „geschult „ werden kann. Inhalte des Improtrainings sind u.a. Körper- und Stimmübungen, Wahrnehmungs - Sensibilisierung, Vertrauensübungen, Assoziationen- und Intuitionsübungen, Erzähltechniken, Rollenverkörperungs und Darstellungsübungen sowieTraining der Spielformen.
Spaß am Spiel und Learning by doing inklusive dem Kultivieren von „Heiter scheitern“ stehen dabei im Mittelpunkt
Eine große Auswahl von unterschiedlichen Improtheaterspielen, wie z.B. Erzählspiele/Ratespiele/Genrespiele/Sprachspiele/Freie Spiele/Pantomimische Spiele geben Gelegenheit die 7 Kurseineiten am letzten Kursabend mit einer Werkschau in Form einer Improvisationstheater-Show vor Publikum abzuschließen.

 

VHS Düsseldorf
5 Kursabende 28.10./04.11./11.11./18.11./25.11./Do, je 18.30 bis 21.30 Uhr á 4 Unterrichtsstunden zuzüglich 1 Generalprobe Do 02.12. und 1 Werkschau Fr 03.12.21

 

Der Kurs findet statt an den Donnerstagen
in der Aula der Grundschule in Düsseldorf-Wersten, Rheindorfer Weg 20
Die Generalprobe findet am Do, 02. Dezember 21 um 18 Uhr bis 21.45 Uhr und
die Werkschau am Fr, 03. Dezember 21 um 19 Uhr (Kurszeit: 17 bis 20.45 Uhr ) in der Stadtteilbibliothek in Dü-Wersten, Liebfrauenstr. 1 statt

 

Höchstteilnehmerzahl: 12

Teilnahmegebühr: ,- Euro (ermäßigt -Euro)
Anmeldung und Anfragen über Vhs Düsseldorf,
Tel. 0211/89-93430

 

Belle Etage in Gelsenkirchen und Düsseldorf.
Präsenz oder Online je nach Pandemielage:

5 Kursabende in St. Anna, Gelsenkirchen, montags, 23.08./06.09/11.10./15.11. und 06.12. 2021 je 17:30 bis 20:30 Uhr und 2 TagesWorkshop am Sa 27.11./So 28.11.2021.
5 Kursabende in Düsseldorf, in Planung

Improvisationstheater für „Young Stars“
Dieser Schnupperworkshop lädt dazu ein, den Alltag an diesem Kursabend für ein paar Stunden loszulassen und mit Improtheater erste Erfahrungen auf der Bühne zu sammeln und sich kreativ auszuleben. Improtheater ist spontanes Theater: mit Teamgeist und Spass am Spiel entstehen kleine Spielszenen.
Einzige Voraussetzung: Freude am Spiel und „Mut zur Lücke“, denn „Inspiration und Phantasie ist nichts Intellektuelles – vergiß also Deinen Vorsatz, alles richtig machen zu wollen“ (Keith Johnstone)
Dieser Workshop ist besonders für (Impro-) TheateranfängerInnen zwischen 18 und 24 Jahren geeignet.

 

VHS Gelsenkirchen

1 Kursabend Mittwoch am 22. September 2021,
17.45 bis 20.45 Uhr á 4 Unterrichtsstunden

 

Leitung:
Karin Badar, Theaterpädagogin BuT
Sonja Glantz (B.Sc.),

 

Der Kurs findet statt entweder:
 - in Präsenz in der VHS Gelsenkirchen, Bildungszentrum
Ebertstr. 19 Raum 207: Saal mit Bühne
oder
- als Online-Seminar über die Plattform Zoom statt. Der EinladungsLink und die Zugangsdaten werden rechtzeitig nach der Anmeldung zugesandt.

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt ,-Euro)

„Inklu-Impro“ Improtheatertraining

 

Das inklusive Theaterprojekt „INKLU-IMPRO“ in Gelsenkirchen, das seit August 2015 besteht, hat das Ziel, Menschen mit und ohne psychische Erkrankung im Theaterspiel weiter zusammen zu bringen, um so den Gedanken der Inklusion praktisch und mit dem Werkzeug des Improvisationstheaters erlebbar zu machen. 10 bis 15 Personen gehören zum festen Stamm der Gruppe, die regelmäßig am Improvisationstheatertraining und an Auftritten teilnehmen.
Für Proben bzw. Training als auch für Auftritte stehen der Kirchenraum St. Anna (Sozialwerk St. Georg) und Kulturraum „ Die FLORA“ zur Verfügung.
Finanziell wird und wurde das Projekt bisher über die AGB (Arbeitsgemeinschaft der Gelsenkirchener Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen ), über das Diakoniewerk Gelsenkirchen Wattenscheid e.V. und der Kulturraum „Die FLORA“ sowie über das Sozialwerk St. Georg und das Gesundheitsreferat Stadt Gelsenkirchen.

 

Stadt Gelsenkirchen Referat Gesundheit / Psychiatriekoordination
ca. 10 Termine in der Flora u. St. Anna bitte bei Karin Badar erfragen

 

INKLU-IMPRO-Theaterprojekt - Stadt Gelsenkirchen - Referat Gesundheit:
Psychiatrie-Koordination: Peter Horstmann
Künstlerische und pädagogische Leitung: Karin Badar

Die Vielfalt meiner Stimme nutzen und genießen.
Impulse für ein präsentes Sprechen (und Singen) in Beruf und Alltag

 

Als Menschen teilen wir uns über unsere Stimme mit - im Sprechen und Singen, im Summen und Tönen. Wie wir gestimmt sind, das ist an unserer Stimme zu hören. In diesem Kurs werden wir Stimme und Atem erfahren und trainieren und so unsere eigene Stimme erkunden und in entspannter Atmosphäre damit experimentieren.
Leitend sind dabei etwa folgende Fragen:

Wie kann ich meine Stimme gezielt und wirkungsvoll in Beruf und Alltag einsetzen?
Inwieweit kann ich meine Körpersprache und Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Persönlichkeit wahrnehmen?
Was bedeutet es, authentisch und präsent "aus dem Herzen" zu sprechen?

Im Seminar setzen wir Atem und Bewegung ein und arbeiten mit Methoden der Theater- und Gesangspädagogik. Wir nehmen verbale und nonverbale Kommunikation und Körpersprache in den Blick. Ihre persönlichen Erfahrungen aus Beruf und Alltag fließen dabei immer in den Unterricht mit ein. Wir sind davon überzeugt: Eine authentische und überzeugende Präsenz bezüglich Körper und Stimme wie auch das damit verbundene Selbstbewusstsein können entwickelt und trainiert werden. Dazu will das Seminar Ihnen Impulse geben, die Sie im Beruf und Alltag wirkungsvoll einsetzen können.

Bitte lockere Kleidung, warme Socken und bequeme Schuhe mitbringen.
Der Kurs ist sowohl für Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene geeignet.

 

Zielgruppe:     Interessierte
Leitung:     Christina Vetter
Referentinnen:     Karin Badar, Schauspiel- und Präsentationscoach (DGFC), Theaterpädagogin (BuT), Tanzpädagogin (AfT Bochum), Stimmcoach (IGST Berlin), Schauspielerin & Sängerin, Diplom-Sozialpädagogin
Antje Röckemann, Atempädagogin (Middendorf-Institut), Tanzpädagogin (AfT Bochum), Theologin und Pfarrerin, TZI-Diplom (Themenzentrierte Interaktion)

 

Termin & Ort: 04.10. - 08.10.2021
Tagungsstätte Soest
Beginn: 14.30 Uhr, Ende: 14.30 Uhr
Kosten: 450,00 €, zzgl. 255,00 € Kost und Logis
Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. , Tagungsstätte Soest

32. Europäisches Senior*innentheater-Forum 2021 // Vierzehnheiligen
- Improvisationstheater mit Karin Badar
- Clown mit Sepp Egerer
- Politik und Theater mit Lidy Mouw
- Tanz mit Sônia Mota

 

https://bdat.info/arbeitsfelder/senioren/bundesarbeitskreis/weiterbildung/#1598265325327-ed31ae52-0107

 

Vom 17. – 21. Oktober 2021 findet zum 32. Mal das Europäische Senior*innentheater-Forum 2021 in Vierzehnheiligen (Bayern) statt. Gefördert mit freundlicher Unterstützung der Beisheim Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

 

Dynamisch, kreativ, lustvoll! Das Europäische Seniorentheater-Forum, kurz nach der Wende vom Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) initiiert, ist ein Fortbildungsmagnet für Spielleiter, Multiplikatoren und Aktive im Bereich Seniorentheater.

 

Seit mehr als 25 Jahren veranstaltet der BDAT in Zusammenarbeit mit seinem Bundesarbeitskreis Seniorentheater das jährlich stattfindende Europäische Seniorentheater-Forum als bundesweites Qualifizierungsprogramm und Dialogplattform. Mit interessanten Kursen unter der Leitung von erfahrenen Dozentinnen und Dozenten bieten wir Ihnen als Spielerinnen und Spielern oder in der Spielleitung Aktiven Möglichkeiten zur Fortbildung sowie die Gelegenheit, Informationen und Erfahrungen mit Seniorentheater-Interessierten auch aus angrenzenden europäischen Ländern auszutauschen.

 

Bei dem bundesweiten Qualifizierungsprogramm stehen aber nicht nur künstlerische oder pädagogische Workshops und Themen im Fokus, es werden auch Fragen nach Strukturen und Organisation von Seniorentheaterarbeit und deren gesellschaftliche Bedeutung diskutiert. Auch die Vernetzung der Seniorentheaterszene ist ein wichtiges Anliegen.

 

Zeitraum:
17. – 21.10.2021 (Sonntag bis Donnerstag)

Veranstaltungsort:
Diözesanhaus Vierzehnheiligen

Vierzehnheiligen 9

96231 Bad Staffelstein

 

Anmeldung und Rückfragen:
Bund Deutscher Amateurtheater e. V., Lützowplatz 9, 10785 Berlin, Herr Melvin Neumann (Mo-Fr, 10.00 – 15.00 Uhr),  Fon +49 30 2639859-17, Fax +49 30 2639859-19,
neumann@bdat.info

 

Karin Badar

Mobil: 0171/9 25 56 70

E-Mail: kabathea@badar.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Badar, Düsseldorf