Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching
Karin Badar - Theater, Stimme, Tanz und Coaching

Aktuelle Kurs- und Workshop-Termine

Alle Kurse, Workshops und Auftritte von Karin Badar im 1. Halbjahr 2018 als Kurzübersicht zum download hier!
Badar_Kurse SW_2_Halbjahr_2018_II.pdf
PDF-Dokument [72.3 KB]

Die Inhaltsbeschreibungen finden Sie unter aktuelle Kurse

„Der eigenen Stimme folgen“ Stimme (singend und sprechend) als Ausdrucksinstrument der eigenen Identität
2 Kursabende donnerstags, 13.09. und 20.09.18 , 18:30 bis 21:30 Uhr

VHS Düsseldorf

<mehr Infos>

„Erhebe Deine Stimme“

Sprech- und Stimmcoaching mit Methoden der Theater- und Gesangspädagogik
Bildungsurlaub, erste Sommerferienwoche: Juli 2019, je 9 bis 16 Uhr

VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Ach was für ein Theater – Es weihnachtet sehr“

Erarbeitung einer Szenen-Collage: Gedicht-Rezitation, szenische Lesung, Spielszenen, Lieder und Tanzimprovisation mit abschließender Werkschau am 13.12.18, 8 Kursabende donnerstags, 27.09./04.10./08.11./15.11./22.11./29.11./06.12. und 13.12. (Werkschau), je 18.30 bis 21.30 Uhr

Vhs Düsseldorf

<mehr Infos>

„Sing doch einfach mal!“

Eine Einladung zum Lieder singen auf einfache Art und Weise (solo und chorisch),  6 Kursabende in Gelsenkirchen, dienstags, 04.09./30.10. /20.11. und 04.12.18, je 18 bis 21:00 Uhr, Tagesworkshop 29.09. 2018, 11:00 bis 16:00 Uhr

Belle Etage in Gelesenkirchen

<mehr Infos>

„Theater machen! - Es weihnachtet sehr“

Erarbeitung einer Szenen-Collage: Gedicht-Rezitation, Spielszenen, szenische Lesung, Lieder und Tanzimprovisation mit abschließender Werkschau am 12.12.18, 6 Kursabende mittwochs, 07.11./14.11./21.11./.28.11./05.12. und 12.12.18 je 18:00 bis 21:00 Uhr

Vhs Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Die ganze Welt ist eine Bühne“ (Schauspiel,- Sprech- und  Präsentationscoaching)
2 Kursabende Mittwochs 19.09. und 26.09.2018, 18:00 bis 21:00 Uhr

VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

„Tanz Dich frei“ (Tanzimprovistion und Tanztheater), Tages-Workshop Samstag, 06.10.2018, 10:00 bis 16:00 Uhr
VHS Düsseldorf

Schnupper-Workshop 1 Kursabend , Mittwoch 10.10.2018, 18:00 bis 21:00 Uhr
VHS Gelsenkirchen

<mehr Infos>

Workshop „Improvisationstheater“ 54321 LOS: Spontanes Theater, Improtheatertraining und Erarbeitung einer Improtheater-Show
4 Kursabende in Gelsenkirchen, montags, 24.09./08.10. /05.11. und 03.12.18, je 18 bis 21:00 Uhr, Tagesworkshop 11:00 bis 16:00 Uhr
 

Belle Etage

<mehr Infos>

Workshop „Präsentationscoaching für Lehramtsstudierende“
im Planung
Uni Essen

Workshop „Präsentationscoaching im Alltag und Beruf“
Samstag, 10.11.2018, 11.00 bis 17.00 Uhr
Räume der Erneuerung-Coaching, Beratung & Fortbildung, Alfter bei Bonn

<mehr Infos>

„Sich trauen zu trauern“ Workshop zur Trauerverarbeitung in Berlin

Leitung: Karin Badar und Clarissa Schwarz,

Fr, 12.10.2018, 19.00 bis 21.00 Uhr Offener Abend / Workshop Fr, 26. bis So 28.10.2018

<mehr Infos>

 

„Ach was für ein Theater:  Es weihnachtet sehr“
Gedichtrezitation, szenische Lesung und Spielszenen zum Thema Advent/Weihnachten/Silvester. Besinnliches und Unbesinnliches

 

Zwischen „Ein Gedicht aufsagen“ und einer „Gedicht-Rezitation“ wie auch zwischen „einen Text vorlesen“ und einer „szenischen Lesung“ besteht ein wesentlicher Unterschied.  Was macht eine Gedicht-Rezitation und eine szenische Lesung aus? Wie kommt es zu einem authentischem Theaterspiel in einer Spielszene? Diesen Fragen wollen wir in diesem Kurs nachgehen: mit Hilfe des Schauspiel- und Sprechtrainings Gedichte und Texte mit Leben füllen; Körper und Stimme als Ausdrucksintrumente bewusst wahrnehmen und damit „spielen“ um dann in Folge Worte lebendig werden zu lassen.
 Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.
Am Ende des Semesters kann der  Kurs  je nach Wunsch mit einer Werkstatt-Aufführung abschließen.

 

Vhs Düsseldorf

8 Kursabende Donnerstags  18.30 bis 21.30 Uhr á 4 Unterrichtsstunden:
27. 09./04.10./08.11./15.11./22.11/29.11./06.12./13.12 2018

 

Der Kurs findet statt

in der Aula der Grundschule in Düsseldorf-Wersten, Rheindorfer Weg 20,

Teilnahmegebühr:  Euro (ermäßigt ,- Euro) Höchstteilnehmerzahl: 12

 

Anmeldung und Anfragen über Vhs Düsseldorf,
Tel. 0211/89-94150


Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

 

„Der eigenen Stimme folgen“

 

Modul „Stimme“ zur  SzenenCollage  „Ach was für ein Theater“

 

Diese beiden einführenden Kursabende laden  ein, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend) zu beschäftigen unter dem Motto:
Wer sprechen kann – kann auch singen“ .
Mit der Stimme als Ausdrucksinstrument der Gedanken und der Gefühle experimentieren vom einfachen tönen bis hin zur Liedgestaltung und die Fragen: Inweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinsrument meiner Identität wahrnehmen? Was bedeutet es,  aus tiefster Seele/Herzen zu sprechen/ zu tönen/ zu singen? werden im Mittelpunkt stehen..
Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe  mitbringen.

Dieses Modul ist in sich abgeschlossen und kann einzeln belegt werden. Es kann aber auch   als Vorbereitung für den Kurs „ Ach was für ein Theater“ (ab 27.09. 18) verstanden werden,  der mit einer Werkstatt- Aufführung am Ende des Semesters abschliesst.

 

 

VHS Düsseldorf,

13. September und 20. September 2018
2 Kursabende Donnerstags , 18.30 bis 21.30 Uhr á  4 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt     -Euro)

 

 

Der Kurs findet statt in der

Aula der Grundschule in Düsseldorf-Wersten,  Rheindorfer Weg 20
Teilnahmegebühr:    ,- Euro (ermäßigt -Euro)                              Höchstteilnehmerzahl: 12

Anmeldung (ab                möglich) und Anfragen über Vhs Düsseldorf,
Tel. 0211/89-94150

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

„Erhebe Deine Stimme“ BILDUNGSURLAUB

 

Dieses Seminar lädt ein, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend) zu beschäftigen: Inwieweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Identität wahrnehmen, gezielt und wirkungsvoll  in Beruf und Alltag einsetzen: sprechend oder auch singend.  Themen wie Authentizität und Ausstrahlung, Verbale und Nonverbale Kommunikation und Körpersprache werden in diesem Zusammenhang mit den Methoden  der Theater- und Gesangspädagogik in einem  Experimentierfeld erfahrbar.  Eine authentische, überzeugende und souveräne Präsenz bezüglich Körper und Stimme wie auch das damit verbundene Selbstbewusstsein werden somit entwickelt und trainiert.

Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet

Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

VHS Gelsenkirchen,

1. Sommerferien-Woche : Juli 2019, je 9 bis 16 Uhr

 

Der Kurs findet statt in der

VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19
Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt ,-Euro)     


Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

„Sing doch mal! “ am Dienstag
Eine Einladung zum Tönen und Lieder singen auf einfach Art und Weise

(solo und chorisch), einmal im Monat ab September 2018 und 1 TagesWS 29 . September 2018

 

Dies ist eine Einladung, sich mit der eigenen Stimme (wohlwollend)
zu beschäftigen unter dem Motto: „Wer sprechen kann – kann auch singen“ .
Einfach mal drauf los singen (Solo und in Gemeinschaft) ohne sich mit der Frage zu quälen: Singe ich gut genug? Ohne Leistungsdruck und ohne alles richtig machen zu müssen......
Mit der Stimme als Ausdrucksinstrument der Gedanken und der Gefühle experimentieren und improvisieren  vom einfachen Tönen bis hin zur Liedgestaltung und sich  am gemeinsamen Singen mit Liedern aus aller Welt erfreuen.
Fragen wie -  inwieweit kann ich meine Stimme als Ausdrucksinstrument meiner Identität wahrnehmen? Was bedeutet es,  aus tiefster Seele/Herzen zu sprechen/
zu tönen/ zu singen? - werden uns dabei begleiten.
Eine musikalische Begleitung ist geplant.

Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Workshop Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet

Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

Belle Etage

Dienstag, 04. September / 30. Oktober/ 20. November und 04. Dezember 2018
jeweils18.00 bis 21.00 Uhr
(weitere Termine sind in Planung), Teilnahmegebühr: 100,- Euro (4 Termine a  25,- Euro pro Abend )
1 Tages- Workshop am Samstag, 29. September 2018, 11.00  bis 16.00 Uhr,  Teilnahmegebühr: 70,- Euo

 

Ort: Phillip-Neri-Zentrum in 45879 Gelsenkirchen, Stolzestr. 3A

Leitung und verbindliche* Anmeldung über Karin Badar (Tel.: 0171/9 25 56 70) oder über das Kontakformular.

 

*die Anmeldung ist mit der Überweisung der TN-Gebühr gültig. Bei kurzfristiger Abmeldung bis 1 Woche vor Kursabend oder Workshop muss leider die volle TN-Gebühr gezahlt werden.

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

Tanz Dich frei!

Tanzimprovisation und Tanz-Theater

 

"Wo immer der Tanzende mit dem Fuß auftritt, da entspringt dem Staub ein Quell des Lebens." Dschelal ed-Din Runi, 1207-1273

Nach dem Motto - Was mich bewegt, kann mich in Bewegung bringen - Bewegende und verwegene Momentaufnahmen mitten aus dem Leben tänzerisch improvisieren mit und ohne Requisiten. Geschichten tanzen, die das Leben schreibt. Da wo es der (Theater-) Sprache bedarf , kann sie mit in das Bühnengeschehen miteinfliessen.

Die eigene Lebendigkeit und körperliche Ausdrucksfähigkeit/Präsenz mit Freude zum Vorschein bringen, stehen dabei im Mittelpunkt ohne den Anspruch an eine perfekte physische Leistung.

Dabei unterstützen zu Beginn einer Kurseinheit Übungen zum Aufwärmen von Körper und Geist sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung. Partnerunterstützte Entspannungs- und Vertrauensübungen ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung für einen lebendigen Lernprozeß ist.

Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.

Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.

Tanz- und Theatererfahrung sind nicht erforderlich.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe  mitbringen.

 

VHS Düsseldorf

Samstag, 06. Oktober  2018 , 10. 00 bis 16.00 Uhr
8 Unterrichtsstunden,


Der Kurs findet statt in der
VHS Unterrath, Eckenerstr. 1, Gymnastikraum
Teilnahmegebühr: 39 ,- Euro (ermäßigt: ,-  Euro )
Höchstteilnehmerzahl: 12
Anmeldung (ab       möglich)
und Anfragen über VHS Düsseldorf,Tel. 0211/89-94150

 

VHS Gelsenkirchen

1 Kursabend.  Mittwoch, 10. Oktober 2018 (Schnupperworkshop)
jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr á  4 Unterrichtsstunden
Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt     -Euro)

 

Der Kurs findet statt
in der
VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19    

Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr:          Euro ( ermäßigt  ,-Euro) Höchstteilnehmerzahl: 10

 

Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

„Die ganze Welt ist eine Bühne“
Schauspiel-und Sprechcoaching/Präsentationscoaching

 

Dieses Seminar richtet sich an alle, die Ihre Aussenwirksamkeit als Darsteller auf einer Bühne oder ihr Auftreten im beruflichen wie im alltäglichen Kontext erkunden, erproben und prüfen möchten.
Es bietet sich in diesem Rahmen die Gelegenheit der Frage nachzugehen:
Was bedeutet individuelle authentische Präsenz ?
Was lässt meinen Auftritt lebendig , charismatisch, überzeugend  werden?
Wie nehme ich mich selbst dabei wahr und wie nehmen mich die andern im Aussen wahr?
Körpersprache und Stimme spielen dabei als „Ausdrucksinstrumente“ eine wesentliche Rolle. Übungen aus dem Schauspieltraining in Bezug auf Körperbewusstsein und Körperausdruck wie auch ein konstruktives Feedback  wecken das kreative Potential und sensibilisieren die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Am Ende folgt ein überzeugender wirkungsvoller  „Auftritt.“
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Auftrittserfahrung auf der Bühne wie im Alltag ist erwünscht. Die Akzeptanz und die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen ermöglichen einen lebendigen Lernprozeß.

 

VHS Gelsenkirchen
19. und 26. September 2018
2 Kursabende Mittwochs , 18.00 bis 21.00 Uhr á 4 Unterrichtsstunden

 

Der Kurs findet statt in der
VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19,

Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt   ,-Euro)
Höchstteilnehmerzahl: 10     


Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

„Theater machen: Es weihnachtet sehr“
Gedichtrezitation, szenische Lesung und Spielszenen zum Thema Advent/Weihnachten/Silvester. Besinnliches und Unbesinnliches

 

Zwischen „Ein Gedicht aufsagen“ und einer „Gedicht-Rezitation“ wie auch zwischen „einen Text vorlesen“ und einer „szenischen Lesung“ besteht ein wesentlicher Unterschied.  Was macht eine Gedicht-Rezitation und eine szenische Lesung aus? Wie kommt es zu einem authentischem Theaterspiel in einer Spielszene? Diesen Fragen wollen wir in diesem Kurs nachgehen: mit Hilfe des Schauspiel- und Sprechtrainings Gedichte und Texte mit Leben füllen; Körper und Stimme als Ausdrucksintrumente bewusst wahrnehmen und damit „spielen“ um dann in Folge Worte lebendig werden zu lassen.
Partnerunterstützte Entspannungs- und  Vertrauensübungen sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung ermöglichen einen intensiven Kontakt zu jedem einzelnen Teilnehmer und zur Gruppe, was in diesem Kurs Voraussetzung  für einen lebendigen Lernprozeß ist.
Es wird in der Gruppe, paarweise oder auch einzeln vor der Gruppe gearbeitet.
Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Alltagserfahrungen ist erwünscht, wobei die Freude am Miteinander- und Voneinander - Lernen dabei im Vordergrund stehen.
Bitte lockere Kleidung und bequeme Schuhe  mitbringen.
Der  letzte Kursabend kann je nach Wunsch mit einer Werkstatt-Aufführung abschließen.

 

VHS Gelsenkirchen
07. 11./ 14.11./21.11./28.11./05.12./12.12. 2018
6 Kursabende Mittwochs , 18.00 bis 21.00 Uhr á  4 Unterrichtsstunden

 

Der Kurs findet statt in der
VHS Gelsenkirchen,
Bildungszentrum
Ebertstr. 19,

Raum 207: Saal mit Bühne

Teilnahmegebühr: ,- Euro ( ermäßigt   ,-Euro)
Höchstteilnehmerzahl: 10     


Anmeldung und Anfragen über VHS Gelsenkirchen,
Programmbereichsleitung Frau Herzberg, Tel: 0209/169-2403

 

Nach Absprache mit Karin Badar ist auch Einzelunterricht möglich.

Workshop IMPROVISATIONSTHEATER (Theater, Stimme, Tanz und Coaching)

 

Spontanes Theater ohne vorgeschriebenen Text, ohne Kostüm und Bühnenbild.

Kreativität, Phantasie, Spontaneität, Teamwork und Spaß am Spiel stehen im Mittelpunkt.

Mit Hilfe von einführenden Übungen, die Körper und Sinne wecken und entsprechenden Spielvorgaben entstehen vorher nie gesehene Szenen.

Mitmachen kann jede, die/der Spaß am Ausprobieren hat und sich in unterschiedlichen Rollen erleben möchte.

 

BELLE ETAGE

4 Kursabende in Gelsenkirchen, dienstags, 04.09./30.10. /20.11. und 04.12.18, je 18 bis 21:00 Uhr.
Tagesworkshop 11:00 bis 16:00 Uhr in Planung

 

BELLE ETAGE – Coaching und Kultur, 45879 Gelsenkirchen,  Augustastr. 4 (Nähe Hbf)
Kursgebühr: ,- Euro

 

Leitung und verbindliche* Anmeldung über Karin Badar (Tel.: 0171/9 25 56 70)

 

*die Anmeldung ist mit der Überweisung der TN- Gebühr gültig. Bei kurzfristiger Abmeldung bis 1 Woche vor Kursabend oder Workshop muss leider die volle TN-Gebühr gezahlt werden.

Workshop „Präsentationscoaching im Alltag und Beruf“

 

Selbstsicherheit, Souveränität und die damit verbundene Entfaltung der individuellen Ausstrahlung sind trainierbar. In diesem Seminar wenden wir Methoden des Theaterspiels und des Rollenspiels an und unterstützen dabei auf spielerische Weise den Entwicklungsprozess, sich authentisch und wirkungsvoll zu präsentieren.


Inhalte:
• Methoden zur Auflockerung & Entspannung
• Körpersprache & Stimmübungen
• Wahrnehmungssensibilisierung von Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Verbale und nonverbale Kommunikation/Körpersprache
• Formen der Selbstbehauptung
• Authentizität und Ausstrahlung
• Nachstellen von Situationen aus dem Berufsalltag und Training von selbstbewussten Verhaltens und Ausdrucksmöglichkeiten.


Es wird in der Gruppe, paarweise und einzeln vor der Gruppe gearbeitet. Dabei wird ein individueller Schutzraum geachtet. Das Einbringen der eigenen Persönlichkeit, der eigenen Erfahrungen im Alltag und Beruf, lassen untereinander einen intensiven Kontakt in der Gruppe entstehen. Die gegenseitige Akzeptanz und die Freude am „Miteinander“ spielen im Kurs eine wesentliche Rolle und eröffnen einen lebendigen Lernprozess.

 

Räume der Erneuerung, Sa 10.11.2018 – 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Der Kurs findet statt:
Räume der Erneuerung ® - Coaching, Beratung & Fortbildung

Kirchgasse 7

53347 Alfter bei Bonn
Die Teilnahmegebühr beträgt 130 € (+ MwSt. = 155,65 €) inklusive Getränke, Snacks und Obst.

 

 

Sich trauen zu trauern

Trauere — UND lebe

 

Ein Workshop für alle, die einen wichtigen Menschen verloren haben.

Mit Clarissa Schwarz und Karin Badar in Berlin

 

„Nie erfahren wir unser Leben stärker als in der Liebe und in großer Trauer“

R.M. Rilke

 

Trauern ist eine menschliche Fähigkeit und eine gesunde Reaktion auf einen Verlust. In diesem Workshop wollen wir einen geschützten Rahmen schaffen, in der das Gefühl der Trauer leichter zu einer lebensfördernden Kraft werden kann, um aus dieser schmerzhaften Erfahrung gestärkt hervor zu gehen.
Denn: Der Schmerz, den du heute fühlst, ist die Stärke, die du morgen spürst.
 

Für wen ist der Workshop geeignet?

Für alle, die einen wichtigen Menschen verloren haben – unabhängig davon wer das war, wie alt dieser Mensch war und wie lange das schon her ist.


 

Worum geht es in diesem Workshop?

sich trauen, die Gefühle zu spüren - auch die unangenehmen - und sie zum Ausdruck zu bringen, denn Ausdruck geben hilft bei der Verwandlung:

  • die Verlusterfahrung als Teil der eigenen Biographie annehmen
  • das Vertrauen in sich selbst stärken
  • mehr innere Stabilität und Flexibilität entwickeln
  • die Lebendigkeit des Körpers bewusster spüren
  • aus Trauer einen individuellen, kreativen und lebendigen Prozess werden lassen
  • liebevoller und geduldiger mit sich umgehen


 

Womit wir arbeiten

körperliche und stimmliche Ausdrucksformen (er)finden und ermöglichen,
denn „Was mich bewegt, kann mich in Bewegung bringen“
von Übungen der Stille bis zu lauten ausdruckstarken Powerübungen, insbesondere:

  • Tönen, Singen: Lieder und Mantren
  • Atem- und Körperübungen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Wohlfühlübungen
  • Kreistanz
  • Klageritual
  • Gedichte und Märchen vorlesen
  • Abschiedsritual

 

Improvisieren, einander vertrauen, sich öffnen, gemeinsam Freude haben - im Leben, in der Paarbeziehung und „auf der Bühne“. Wir laden Eltern von kleinen Kindern ein, durch das Sich-Ausprobieren im spontanen Theater Vertrautes zu stärken und Neues aneinander kennenzulernen, ihre Paar-Kommunikation zu trainieren und miteinander Freude zu erleben. Gemeinsam mit Schauspielerin und Präsentationscoach Karin Badar erleben die Paare einen Nachmittag der besonderen Art und gönnen sich exklusive Paar-Zeit mit Impulsen für die Partnerschaft, während ihre Kinder nebenan gut betreut sind.

 

Offener Abend am Fr 12.10.2018 um 19 – 21 Uhr auf Dana-Basis (Spendenempfehlung 20,- EUR) als Einführung in den Wochenend-Workshop, zum Kennenlernen und zur Entscheidungsfindung

 

Wochenend-Workshop 26. bis 28. 10. 2018,

Fr 26.10. um 18:30 -21:00 h
Sa 27.10. um 10 -18 h
So 28.10. um 10 -14 h

 

Der Kurs findet statt:
Ort:

Zentrum Lotos-Vihara

Neue Blumenstraße 5

10179 Berlin (Mitte)

https://www.lotos-vihara.de

Übernachtungsmöglichkeit:

Hostel Singer109: Singerstr. 109, 10179 Berlin http://www.singer109.com
und viele Hotels rund um den Alexanderplatz


Teilnahmegebühr: 220,- Euro bei Anmeldung bis 14.10.2018, danach 250,- EUR

 

Anmeldung: Dr. Clarissa Schwarz, clarissa.schwarz@gmail.com, 030-251 86 44

 

Kurzleitung: Dr. Clarissa Schwarz, Karin Badar

Dr. Clarissa Schwarz MPH, Berlin, (Jahrgang 1952) ist Hebamme, Lehrerin und Gesundheitswissen­schaftlerin. Nachdem sie viele Jahre an Hochschulen tätig war, zuletzt in Bochum, um den ersten grundständigen Bachelor-Studiengang für Hebammen in Deutschland aufzubauen, ist sie seit 2013 wieder in Berlin. Sie arbeitet als freiberufliche Hebamme und hat viel Erfahrung mit Familien, die ein Baby verloren haben. Zudem ist sie im Bestattungsinstitut CHARON ihres Mannes Uller Gscheidel tätig. Außerdem bietet sie Achtsamkeits-Kurse an. Sie hat an einer 3-jährigen Weiterbildung am Institut für ganzheitliche Stimmarbeit und Gesangstherapie (Carien Wijnen, ISGT Berlin) teilgenommen. Seit über 30 Jahren praktiziert sie buddhistische Meditation.
www.clarissa-schwarz.de

Karin Badar

Mobil: 0171/9 25 56 70

E-Mail: kabathea@badar.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karin Badar, Düsseldorf